قراردادیں یا دعا

423 ریزولوشن یا دعاایک نیا سال پھر شروع ہوا ہے۔ بہت سے لوگوں نے نئے سال کے لئے اچھی قراردادیں کیں۔ اکثر یہ ذاتی صحت کے بارے میں ہوتا ہے - خاص کر چھٹیوں میں بہت کچھ کھانے پینے کے بعد۔ پوری دنیا کے لوگ زیادہ ورزش کرنے ، کم مٹھائیاں کھانے اور عام طور پر بہت بہتر کرنا چاہتے ہیں۔ اگرچہ اس طرح کے فیصلے کرنے میں کوئی حرج نہیں ہے ، لیکن ہم عیسائیوں کے پاس اس نقطہ نظر میں کچھ کمی ہے۔

Diese Vorsätze haben alle etwas mit unserer menschlichen Willenskraft zu tun, deshalb verlaufen sie oft im Sande. Tatsächlich haben Experten den Erfolg von Neujahrsbeschlüssen verfolgt. Die Ergebnisse sind nicht ermutigend: 80% von ihnen scheitern bereits vor der zweiten Februarwoche! Als Gläubige sind wir uns besonders bewusst, wie fehlbar wir Menschen sind. Wir kennen das Gefühl, das der Apostel Paulus in Römer 7,15 so beschreibt: Ich weiss nicht, was ich tue. Denn ich tue nicht, was ich will; sondern was ich hasse, das tue ich. Man kann Paulus Frustration über seinen eigenen Mangel an Willenskraft heraushören, da er offenbar weiss, was Gott von ihm möchte.

Glücklicherweise sind wir als Christen nicht auf unsere eigene Entschlossenheit angewiesen. Wir können uns einer Sache zuwenden, die viel wirkungsvoller ist, als die Bereitschaft, uns selbst zu ändern: Wir können uns dem Gebet zuwenden. Durch Jesus Christus und das Innewohnen des Heiligen Geistes können wir vertrauensvoll im Gebet vor Gott, unseren Vater, treten. Wir sind in der Lage, unsere Befürchtungen und Ängste, unsere Freuden und unsere tiefen Sorgen vor ihn zu bringen. Es ist menschlich, in die Zukunft zu blicken und sich Hoffnung für das kommende Jahr zu machen. Anstatt gute Vorsätze zu fassen, die bald verblassen, möchte ich Sie ermutigen, sich mir anzuschliessen und sich zu verpflichten, 2018 zum Jahr des Gebets zu machen.

ہمارے پیارے والد کے سامنے کچھ بھی نہیں لایا جاسکتا ہے۔ لیکن سال کے آغاز میں ہونے والی قراردادوں کے برعکس ، دعا صرف اپنے لئے اہم نہیں ہے۔ ہم دعا کو موقع کے طور پر دوسرے لوگوں کے خدشات کو خداوند کے حضور لانے کے ل. بھی استعمال کرسکتے ہیں۔

Das Privileg des Gebets für das neue Jahr ermutigt mich sehr. Sehen Sie, ich kann meine eigenen Ziele und Erwartungen für 2018 haben. Ich weiss jedoch, ich bin ziemlich machtlos, sie zu verwirklichen. Ich weiss aber, dass wir einen liebenden und allmächtigen Gott anbeten. In Kapitel acht des Briefes an die Römer, nur ein Kapitel nach seinem Klageruf über seinen eigenen schwachen Willen, ermutigt uns Paulus: Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind (Römer 8,28). Gott ist in der Welt tätig, und sein allmächtiger, liebevoller Wille ist auf das Wohl seiner Kinder ausgerichtet, egal unter welchen Umständen sie leben.

Einige von Ihnen hatten vielleicht ein sehr gutes Jahr 2017 und blicken recht optimistisch in die Zukunft. Für andere war es ein schwieriges Jahr, voller Kämpfe und Rückschläge. Sie befürchten, im 2018 könnten noch weitere Lasten auf sie zukommen. Egal, was dieses neue Jahr für uns mit sich bringt, Gott ist gegenwärtig, bereit, unsere Gebete und Bitten anzuhören. Wir haben einen Gott der unendlichen Liebe, und keine Sorge, die wir vor ihn bringen dürfen, ist zu unbedeutend. Gott freut sich über unsere Bitten, unsere Dankbarkeit und unsere Sorgen in engem Gespräch mit ihm.

دعا اور شکرگزار میں متحدہ ،

جوزف ٹاکاچ

صدر
گریس کمیونٹی انٹرنیشنل


پی ڈی ایفقراردادیں یا دعا